Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2016
Was die Gesellschaft zusammenhält
Ein Gespräch mit dem Philosophen Hans Joas
Der Inhalt:

Forschung über DDR-Unrecht an Christen

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) hat nach Gesprächen mit Vertretern der katholischen und evangelischen Kirche in Erfurt angekündigt, gemeinsam eine Arbeitsgruppe zu gründen, die klären soll, in welchem Ausmaß Christen in der DDR schikaniert und benachteiligt wurden.

Die individuellen Folgen der Diskriminierung seien fast unerforscht, erklärte der Leiter des Katholischen Büros Erfurt, Winfried Weinrich. Damit könne Thüringen eine »Vorreiterrolle« bei der Aufarbeitung dieser Form von DDR-Unrecht einnehmen.

Nach Angaben Weinrichs gehören dem Gremium außer ihm selbst auch der Beauftragte der evangelischen Kirchen im Freistaat Thüringen, Christhard Wagner, und Kulturstaatssekretärin Babette Winter (SPD) an. Die Arbeitsgruppe werde prüfen, welche Exper

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen