Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2014
Wie mich mein Glaube trägt
Von Menschen, die Gott suchen
Der Inhalt:

Ein Jahr ohne »Zeugs«

von Annette Lübbers vom 24.10.2014
Eine Studentin übt den Konsumverzicht
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Julia Zwick macht seit Januar dieses Jahres einen großen Bogen um Einkaufszentren. Wer anschaut, will auch kaufen. Und sie will nichts kaufen. Kein Möbelstück, kein neues T-Shirt, keine Jeans und kein Buch. Stichwort: Konsumverzicht.

Zu Silvester 2013 war die 27-Jährige auf Facebook auf eine Seite gestoßen, auf der ein Kommilitone dazu aufrief, ein ganzes Jahr auf Konsum zu verzichten. Erlaubt sei nur, was verbraucht wird: Essen und Pflegemittel. Julia Zwick, Studentin im Fachbereich »Management sozialer Innovationen« an der Hochschule in München, dachte nach und entschloss sich, das im Alltag auszuprobieren. Ein Jahr lang. »Eigentlich bin ich keine Freundin von guten Neujahrsvorsätzen. Und ich war mir ziemlich sicher, dass ich höchstens bis Ostern durchhalte«