Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2011
Ökofalle Internet
Wie das weltweite Netz die Umwelt bedroht
Der Inhalt:

Schulterschluss mit dem freien Markt

von Hans-Udo Schneider vom 04.05.2012
Aus der Diakonie im Sozialstaat ist die Diakonie im Sozialmarkt geworden. Eine breite Diskussion darüber aber findet in der Evangelischen Kirche nicht statt
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Für die Diakonie als Lebens- und Wesensäußerung der evangelischen Kirche öffnet sich 1993 die »Büchse der Pandora«, jene Büchse, in der nach der griechischen Mythologie alle Übel dieser Welt eingeschlossen sind. Denn es setzt innerhalb der Diakonie eine Entwicklung ein, die aus heutiger Sicht die Abkehr von der sozialen Marktwirtschaft und die Hinwendung zum Sozialmarkt darstellt. In einer Broschüre des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche von Westfalen wird diese Entwicklung zugespitzt so beschrieben: »Aus der Diakonie im Sozialstaat ist die Diakonie im Sozialmarkt geworden.« Vergleichbare Prozesse finden auch in der Caritas, der Arbeiterwohlfahrt und im Paritätischen Wohlfahrtsve