Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2021
Kirchendämmerung
Entscheidende Tage für Deutschlands Katholiken
Der Inhalt:

Spiritprotokoll
Das Tor zur Seele

von Karin Kontny vom 15.10.2021
Lange wusste sie nichts anzufangen mit der brennenden Sehnsucht in ihr. Dann entdeckte Rosina-Fawzia Al-Rawi Al-Rifai den Sufismus.
Die Mantren des Islam: Buch der 99 Namen Gottes (Foto: Alamy Stock Photo)
Die Mantren des Islam: Buch der 99 Namen Gottes (Foto: Alamy Stock Photo)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

In jedem Menschen, egal welcher Kultur er angehört, wirken zwei Kräfte: Die Angst vor dem Tod und die Sehnsucht der Seele nach ihrem Ursprung. Manche gehen diesen Kräften auf den Grund und verweben das Weltliche mit dem Ewigen. Andere unterdrücken diese Kräfte oder lenken sich ab.

Ich bin in Bagdad geboren, hatte einen arabischen Vater, meine Mutter stammte aus Wien. So wuchs ich bikulturell und mehrsprachig auf. Als ich zehn oder elf Jahre alt war, hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, dass das Leben nicht nur das sein kann, was an der Oberfläche zu sehen ist. Dass da mehr sein muss. Ich wollte dem auf den Grund gehen, wusste aber lange nicht, was ich mit der brennenden Sehnsucht in meinem Herzen anfangen sollte. Erst als ich um die zwanzig war, fand ich durch Freunde einen Lehrer, der mich von

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.