Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2019
Abschied von Gandhi
150 Jahre nach seiner Geburt herrschen in Indien Gewalt und Fanatismus
Der Inhalt:

Heilige Technik für japanischen Tempel

vom 04.10.2019

Der neue Priester im buddhistischen Tempel in Kyoto heißt Mindar – und ist ein Roboter. Dabei verhält er sich wie ein gewöhnlicher Zen-Priester. Bevor er spricht, verneigt er sich und faltet die Hände vor seiner Brust. Um seinen Dienst ordentlich auszuführen, wurde er sogar geweiht.

»Der Roboter unterstützt die Priester bei dem, was sie die ganze Zeit machen, nämlich Sutren zu rezitieren und Unterweisung zu geben, Ansprachen zu halten«, sagt Inken Prohl, Professorin für Religionswissenschaft. Mindar beantwortet außerdem Fragen der Besucher. Für ausländische Gäste übersetzt er seine Texte auch in die chinesische und englische Sprache. Mit dem Roboter möchte Priester Tensho Goto vor allem junge Menschen ansprechen. »Das wird den Buddhismus verändern«, sagt er.

Die Reaktionen auf den E-Priester fallen gemischt aus.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen