Zur mobilen Webseite zurückkehren

Editorial: Liebe Leserin, lieber Leser,

vom 09.10.2015

Die guten News zuerst: Die Katholische Kirche im Kanton Zürich verstärkt ihr Engagement in der Flüchtlingsarbeit und schafft bei Caritas Zürich eine Fachstelle. Diese wird die kirchliche Flüchtlingsarbeit von Pfarreien, Kirchgemeinden und kirchlichen Gruppen koordinieren und unterstützen. Bravo – kann man da nur sagen. Endlich packt eine Kantonalkirche das Flüchtlingsproblem konkret an. Flüchtlinge sollen koordiniert empfangen und begleitet werden – refugees are welcome.

Andere missbrauchen das Elend der Flüchtlinge für ihre Interessen. Das sind die schlechten News, die gar nicht neu sind. Seit langem wird die Situation von Flüchtlingen für politische Propaganda missbraucht. In unserem Schwerpunktbeitrag geht Christian Urech der Frage nach, wie rechtspopulistische Gruppierungen die Situation von Flüchtlingen instrumentalisieren. In

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen