Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2014
Revolutionäre, wo seid ihr geblieben?
Der Herbst 1989 und sein Erbe
Der Inhalt:

Ungeheuer erwachsen

von Birgit Roschy vom 10.10.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Kino. Er ist der ernsteste Junge, den man seit langer Zeit im Kino gesehen hat. Jacks Gesicht ist angespannt, mit seinen Segelohren versucht er angestrengt, den Sinn hinter den Worten der Erwachsenen zu erlauschen. Der Zehnjährige ist allein verantwortlich für das Funktionieren seiner kleinen Familie. Weil seine Single-Mutter oft tagelang weg ist, schmeißt Jack den Haushalt und kümmert sich um den fünfjährigen Halbbruder Manuel. Und eines Tages stehen die beiden vor verschlossener Wohnungstür. Quer durch Berlin klappern sie auf der Suche nach ihrer Mama tagelang deren Ex-Lover ab. Doch bei den gleichgültigen und feindlichen Erwachsenen finden die obdachlosen Kids keine Hilfe: Während sonst gern über allzu fürsorgliche »Helikoptereltern« gespottet wird, widmet sich dieses intelligente So