Zur mobilen Webseite zurückkehren

»Stiftung Friedliche Revolution« gegründet

vom 09.10.2009

Zwanzig Jahre nach der Friedlichen Revolution in der DDR ist eine Stiftung gegründet werden, die das Erbe der Demonstranten weiterführen will. Die bundesweite Stiftung Friedliche Revolution wolle nicht vorrangig Geschichte aufarbeiten und Helden verehren, sondern auch heute dort den Finger in die Wunde legen, wo ungerecht und undemokratisch gehandelt werde, sagte Michael Koelsch, einer der Stiftungsvorstände, in Leipzig. Zudem wolle man gerade für junge Menschen Demokratie erlebbar machen und sie für politisches Engagement begeistern. Christian Führer vom Vorstand bittet um Spenden für die neue Stiftung.»Wir wollen aus den Erfahrungen von 1989 Glauben, schöpferische Fantasie und Kraft beziehen und uns weiter einmischen«, sagt er. (Siehe auch S. 12/13)

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen