Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2015
Der große Auszug
Kirchenaustritte: Was jetzt auf dem Spiel steht
Der Inhalt:

»Sie hören immer noch die Bomben«

von Teresa Schneider vom 25.09.2015
Die Psychologin Maggie Schauer arbeitet mit traumatisierten Menschen in Kriegs- und Krisengebieten und Flüchtlingen in Deutschland. Ihre Warteliste ist schier endlos
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik Forum: Frau Schauer, Tausende von Menschen strömen derzeit in unser Land, und wir stehen vor der Frage, wie wir sie alle versorgen können. Sie bieten Psychotherapie für Flüchtlinge an. Ist das in dieser Situation denn überhaupt wichtig?

Maggie Schauer: Ja, auf jeden Fall! Deutschland nimmt schwer belastete Menschen in großer Zahl in die Gesellschaft auf und denkt nur an Unterbringung, Sprachkurs und Arbeitsvermittlung. Um unter so widrigen Umständen, wie Flüchtlinge sie tagein, tagaus erleben, für sich und andere sorgen und Integration leisten zu können, spielt psychische Gesundheit eine immens große Rolle. Psychische Beschwerden erschweren das Zusammenleben in den Gemeinschaftsunterkünften, die Konzentration beim De