Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2015
Der große Auszug
Kirchenaustritte: Was jetzt auf dem Spiel steht
Der Inhalt:

Lutherbibel, ganz neu

vom 25.09.2015

Das große Reformationsjubiläum wirft seinen Schatten voraus: 2017 wird gefeiert; schon jetzt ist die Lutherbibel auf den neuesten Stand gebracht worden. »Neu« heißt in diesem Fall: Theologinnen und Theologen haben, unterstützt von Sprachwissenschaftlern, eine Revision der gebräuchlichen Fassung vorgenommen.

Christoph Kähler, früherer Landesbischof von Thüringen und Leiter des evangelischen Lenkungsausschusses zur Durchsicht der Bibel, sagt: »Wir kehren damit zu Luther zurück. Seine Sprache und Poesie soll erkennbar bleiben.«

Zum Reformationstag 2016 wird die Bibel offiziell eingeführt werden. Mit dem nun abgeschlossenen Projekt wird die Fassung von 1984 aktualisiert. Über fünf Jahre wurde sie von rund siebzig Personen »auf Treue zum biblischen Text« hin überprüft. Die Lutherbibel geht zurück auf die Übersetzung

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen