Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 18/2014
Da geht noch was!
Träume leben im Alter
Der Inhalt:

Den Islam neu denken

von Claudia Mende vom 26.09.2014
Die kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Tradition hat bei den Muslimen längst begonnen. Ein Kongress zeigt, wie die islamische Theologie in Europa zu neuer Blüte findet. Das könnte am Ende eine Revolution bedeuten
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

In Syrien und im Irak wütet der Islamische Staat (IS). In Deutschland macht eine selbsternannte Scharia-Polizei Furore, und Salafisten werben junge Männer für den Krieg gegen die Ungläubigen an. Aber nicht nur wehren sich zunehmend islamische Gelehrte aus allen Teilen der islamischen Welt gegen diesen Missbrauch ihrer Religion. Es gibt längst eine innerislamische Debatte über ein menschliches, modernes Verständnis des Glaubens für die Welt von heute. Die kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Tradition ist in vollem Gange. Die aktuellen Ereignisse werden langfristig große Auswirkungen auf den Umgang von Muslimen mit den Grundlagen ihres Glaubens haben.

Seit der Einführung des neuen Fachs Islamische Theologie an deutschen Hochschulen m