Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2021
Im Schatten der Türme
Wie der 11. September Muslime in Deutschland verändert hat
Der Inhalt:

Der Letzte Brief (Vorsicht Satire!)
It’s the identity, stupid!

vom 20.09.2021
Der Werbefachmann stöhnt: Bei den Wahlplakaten der Parteien zünden nicht neue Ideen, sondern die immer gleichen alten Images.
Wahlkampf, Plakate, IdentitätÜberall, wo man hinschaut im Wahlkampf: Verpasste Chancen. (Zeichnung: Thomas Plassmann)
Wahlkampf, Plakate, IdentitätÜberall, wo man hinschaut im Wahlkampf: Verpasste Chancen. (Zeichnung: Thomas Plassmann)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Alter Kollege,

wenn die AfD nicht gewesen wäre, wäre es superlangweilig gewesen! Wir hatten wieder den Job, die Plakate für die Parteien zu entwerfen. Und ich verrate Dir kein Geheimnis, wenn ich sage: Bei den meisten nimmst Du doch wieder das, was all die Jahre davor schon ging. Ein Image, das sich einmal festgesetzt hat, ist praktisch faktenresistent: SPD, die Partei der kleinen Leute, das zieht immer noch. Also verspricht Scholz von den Plakaten »Respekt«, »faire Mieten« und »sichere Renten«. Dass die SPD Hartz-IV eingeführt, keine effektive Mietpreisbremse durchgesetzt und mit der Riesterrente lediglich der Versicherungsindustrie geholfen hat, kratzt das Image nicht an. Und dass Scholz eher vergisst, ob er der Warburg-Bank 47 Millionen Steuerschulden geschenkt hat, als dass er d

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.