Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2020
Gott der Gegenwart
Was Christen heute zu sagen haben
Der Inhalt:

Bunt, wütend, heimatlos

von Birgit-Sara Fabianek vom 11.09.2020
Was aktuelle Kinder- und Jugendbücher über »Spinner« und das Anderssein zu sagen haben

Bilderbuch. Auf der Fahrt vom Schwimmbad nach Hause entdeckt Julian im Zug junge Mädchen, verkleidet als Meerjungfrauen. Fasziniert von ihrer Schönheit, träumt er davon, selbst eine Nixe zu werden. Mit Großmutters Gardinenvorhang als Schwanz, ein paar ausgerissenen Farnen auf dem Kopf und Lippenstift am Mund, verwandelt er sich. Wie wohl die Großmutter reagiert, wenn sie ihn sieht? Verstohlen blickt er zu ihr, als er sich präsentiert. Sie ist überrascht, verlässt den Raum – man spürt die Spannung und Unsicherheit, die in Julian wachsen – und kehrt schließlich mit einer Goldkette in der Hand zurück, die sie ihm fröhlich überreicht. Du darfst so sein, wie du bist, sagt dieses Bild. »Julian ist eine Meerjungfrau« ist ein Bilderbuch mit einer kraftvollen und klaren Botschaft, das ohne verschwurbelte Didaktik eine Welt voller Liebe, Normalität und Vielfalt feiert und für das die amerikanische Illustratorin Jessica Love zu Recht mit vielen Preisen ausgezeichnet worden ist.

Jessica Love: Julian ist eine Meerjungfrau.
Knesebeck. 32 Seiten. 13 €. Ab 4 Jahren

Kinderroman. Helsin ist ein lebhaftes, ideenreiches Kind – und sie wird sehr schnell sehr wütend. Wenn sie ihren berüchtigten »Spinner« bekommt, läuft eine »rote Kribbelwelle« durch ihren Körper, bis sie überschwappt und Helsin explodiert. Dann bekommt sie einen Tobsuchtsanfall und schreit oder schlägt um sich – und trifft zum Beispiel Louis’ Nase. Louis ist neu in der Klasse und witzelt gleich in der ersten Stunde über ihren Namen: Helsin, Apelsin. Er weiß nichts von Helsins aufbrausendem Wesen und kennt auch nicht die Spielregeln, die die Lehrerin festgelegt hat, um mit Helsins »Extra-Energie« umzugehen. Und dann bringt Louis auch noch etwas Interessantes mit in die Schule und zieht damit alle Aufmerksamkeit auf sich. Das wurmt Helsin, und sie sucht nach einer Lösung. »Helsin Apelsin« ist nach drei Jugendbüchern Höflers erster Roman für Kinder. Einfallsreich und einfühlsam erzählt Höfler eine ebenso aufschlussreiche wie rasante Geschichte über das Wesen der Wut. Anke Kuhls Schwarz-Weiß-Illustrationen spiegeln Helsins jeweilige Gefühlslage ebenso witzig wie kongenial wider.

Stefanie Höfler: Helsin Apelsin und der Spinner. Mit Illustrationen von Anke Kuhl. Beltz.
208 Seiten. 12,95 €. Ab 8 Jahren

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen