Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2013
Schutzschirm der Seele
Was uns die Kraft gibt, immer wieder aufzustehen
Der Inhalt:

Kritik an der Gedenk-Kultur

von Jürgen Israel vom 13.09.2013
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Peter Ambros
Das wortreiche deutsche Schweigen
Argument. 192 Seiten. 18 €

Der Autor, jahrelang Pressesprecher der Jüdischen Gemeinde in Berlin, geht originell und radikal mit der ritualisierten deutschen Gedenk-Kultur ins Gericht. Zwar schreibt er hauptsächlich vom Gedenken an den Holocaust, aber seine Wut und sein Ärger beziehen sich auch auf andere Situationen. So auf die Berliner Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds. Wie so oft seien die Täter auch hier weitgehend ungeschoren geblieben, während der Toten gedacht wurde. Begriffe wie »Kollektivschuld« und »Kollektivscham« lehnt der Autor ab. Zu oft trete die Scham an die Stelle von Taten. Mit Martin Walser sieht er