Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2012
Verloren im Vatikan
Ein Reformkonzil wird 50
Der Inhalt:

»Warum haben wir Angst?«

von Britta Baas vom 07.09.2012
Veränderung geht immer. Auch wenn zuerst keiner dran glaubt

Das letzte große Interview gab er im August 2012. Da forderte Kardinal Carlo Maria Martini, ehemals Erzbischof in Mailand, im Corriere della Sera, seine Kirche müsse sich radikal wandeln. Sie wirke nur noch müde, sei um zweihundert Jahre zurückgeblieben und solle sich jetzt endlich aufraffen: »Warum haben wir Angst?« Mit dieser Frage konfrontierte der Kardinal die Katholiken.

Wen wollte der alte Mann provozieren? Er kann es uns nicht mehr sagen. Martini ist am 31. August gestorben. Hoch geschätzt im katholischen Italien, wurde er unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beigesetzt. Eine Antwort aus seinem letzten Interview allerdings lässt ahnen, wo er den Hebel zur Veränderung ansetzen wollte. »Die Kirche muss ihre Irrtümer anerkennen, … , angefangen beim Papst und den Bischöfen«, hatte er gesagt.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen