Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2012
Verloren im Vatikan
Ein Reformkonzil wird 50
Der Inhalt:

Personen und Konflikte

vom 07.09.2012

William Totok, rumäniendeutscher Schriftsteller und Bürgerrechtler, deckt in der Stasi-Opferzeitschrift Horch und Guck auf, wie das KP-Regime in Rumänien das Zweite Vatikanische Konzil bespitzelte. Beim Konzil waren nur die vom Regime erlaubten Katholiken des lateinischen, westlichen Ritus durch Bischöfe vertreten. Zwei davon arbeiteten nach Totok für den Geheimdienst Securitate: Die Bischöfe Francisc Augustin und Károly Pakocs. Sie sollten die Kirchenverfolgung verschleiern und Papst Paul VI. ein geschöntes Bild über die Religionsfreiheit in Rumänien vermitteln. Ferner hätten sie ihre Mitbischöfe bespitzelt, insbesondere Aron Márton aus Alba Julia.

Jürgen Grässlin, Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft und Sprecher der Kampagne Aufschrei gegen Waffenexporte, hat »einen vollständigen Stopp von Kleinwaffenexporten« gefordert. Bis heute sind nach Grässlins Berechnungen weit mehr als 1,6 Millionen Menschen durch Kugeln aus dem Lauf von Waffen der Oberndorfer Firma Heckler und Koch erschossen worden. »Im Rahmen der Rüstungskonversion muss Heckler und Koch zukünftig Sinnvolles wie Medizin-oder Umwelttechnik fertigen,« forderte Grässlin. Sollte sich das Unternehmen dieser Umstellungen verweigern, »dann muss Europas tödlichstem Unternehmen die Produktionsgenehmigung für Waffen entzogen werden«, sagte er.

Paul Auster, amerikanischer Schriftsteller, vergleicht den rechten Flügel der Republikaner mit Dschihadisten: »Natürlich sprengen sie keine Menschen in die Luft, aber die Sachen, die sie aus der Regierungsverantwortung streichen wollen, werden Menschen töten. Health Care für Arme, Schulspeisungen. Bei all diesen Sachen, die Menschen am Leben halten, wollen sie den Stecker ziehen«, sagte er. »Damit sind diese Leute in meinen Augen indirekte Mörder.« Der einzige Fehler von Präsident Barack Obama sei es gewesen, dass er anfangs glaubte, alle Seiten zusammenbringen zu können. Er habe nicht verstanden, wie hasserfüllt und rechts die Republikaner geworden seien: »Aber er hat dazugelernt«.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen