Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2018
Hitze-Schock
Wie Landwirte und Verbraucher jetzt umsteuern müssen
Der Inhalt:

China liebt Afrika

Michael Soi ist ein in Nairobi lebender Künstler. Er lässt in seinen Bildern kräftige Linien und leuchtende Farben sprechen. Seine comicartigen Acrylbilder erzählen eine visuelle Geschichte über Abhängigkeit und Ausbeutung. In seiner provokativen Serie »China loves Africa« kritisiert er das starke Engagement Chinas in Afrika. Seine Arbeiten stellen das Bestreben Pekings infrage, das Beste aus Afrikas Rohstoffen, billigen Arbeitskräften und dem wachsenden Bedarf des Kontinents an fortschrittlicher Technologie und Infrastruktur zu machen. »Es sind im Grunde afrikanische Führer, die Afrika an die Chinesen verpfänden«, sagt er in einem Interview. Weil sie Handelspartner seien, die keine Fragen stellen, werde Chinas Einfluss in Afrika von Jahr zu Jahr stärker.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen