Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2014
Frieden schaffen – mit Gewalt?
Der Inhalt:

Weltbild mit Zukunft

vom 29.08.2014

Maximal fünfzig weitere Stellen sollen laut dem Konzern-Betriebsratsvorsitzenden Timm Boßmann bei Weltbild abgebaut werden. Sie kommen zu den 950 hinzu, deren Abbau bereits im April verkündet worden ist. »Mehr werden es auf keinen Fall«, sagte Boßmann. Durch organisatorische Veränderungen solle die Zahl möglichst gering gehalten werden. Zugleich zeigte er sich zufrieden, dass der Kaufvertrag mit der Düsseldorfer Droege Group unterzeichnet wurde. In der Belegschaft gebe es ein »großes Aufatmen«. Derzeit beschäftigt Weltbild noch 970 Arbeitskräfte in der Zentrale und 1150 in den Filialen.

Die »Berg- und Talfahrt des letzten Halbjahrs« sei beendet, so der Verdi-Betriebsgruppensprecher. Der neue Investor sei finanziell potent – das Manager Magazin rechnet Wa

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen