Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2014
Frieden schaffen – mit Gewalt?
Der Inhalt:

Rassismus im Netz hat zugenommen

vom 29.08.2014

Rassismus und Hass gegen Minderheiten und Andersgläubige werden immer unverhohlener im Internet verbreitet. Zu diesem Ergebnis kommt die Beratungsplattform »jugendschutz.net« in ihrem jüngst in Berlin vorgestellten Bericht »Rechtsextremismus online 2013«. So stieg die Zahl der dokumentierten Jugendschutzverstöße im vergangenen Jahr mit 1842 Fällen auf einen Höchststand. Insgesamt waren 5500 Webangebote untersucht worden. Vorherrschende Trends seien verschleierter Rassismus und Hass gegen bestimmte Menschengruppen, so Stefan Glaser, stellvertretender Leiter von jugendschutz.net. Das Gros der unzulässigen Inhalte (78 Prozent) stellten Rechtsextreme über Server im Ausland ins Netz. Die Bundeszentrale für politische Bildung plädiert deshalb für stärkere Zusammenarbeit mit internationalen Netzwerken gegen Diskriminierung.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen