Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2014
Frieden schaffen – mit Gewalt?
Der Inhalt:

Nein zu Martin Luthers Judenhass

vom 29.08.2014

Der Dietrich-Bonhoeffer-Verein hält es für »überfällig und notwendig«, dass sich die Gremien der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 deutlich von der Judenfeindschaft Martin Luthers distanzieren. Der Verein bittet die Synode und den Rat der EKD, ein entsprechend »klares und prägnantes« Wort an die Öffentlichkeit zu richten. Zugleich werden die Kirchengemeinden aufgefordert, sich mit diesem »bitteren Erbe der Reformation auseinanderzusetzen«. Luthers Judenfeindschaft habe immerhin »bis auf wenige Ausnahmen auch die Solidarität der evangelischen Kirchen und Christen mit den Juden im Dritten Reich gelähmt und verhindert«, heißt es in einer Erklärung.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen