Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2011
Auf Leben und Tod
Streit um die Organspende
Der Inhalt:

Zum Schiessen

vom 23.08.2011

Nirgendwo drängt sich so viel Wild auf einem Hektar Wald wie in Deutschland. Bis zu viermal mehr, als gut ist für den Forst. Vor allem Rehe sind nicht die liebenswerten und seltenen Waldbewohner, für die Naturfreunde sie halten. Die nahrhaften Triebe junger Bäume landen in ihren Mägen – womit sie den grünen Nachwuchs fressen, den ein naturnaher Wald braucht. Um den Wald zu schützen, will Brandenburg deshalb alle drei Jahre den Schaden durch Verbiss auflisten – und die Landesförster verpflichten, ihre Abschusszahlen zu erhöhen, was nicht überall auf Gegenliebe stoßen dürfte.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen