Zur mobilen Webseite zurückkehren

Starke Gefühle

von Jörg Bopp vom 25.08.2000
Kinder haben keine Moral, darum sage nie: Das tut man nicht
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Oft erinnere ich mich an die Zeit, als ich für zwei Jahre in einem Kindergarten arbeitete; denn hier habe ich aus unmittelbarer Erfahrung - und nicht aus Büchern - Einsichten in das Wesen der Menschen gewonnen, die für meine lange Tätigkeit als Psychotherapeut hilfreich geworden sind. Was mich zunächst im Umgang mit den Drei- bis Sechsjährigen verwirrte, waren die Vielfalt und Gegensätzlichkeit, das Sprunghafte und Unberechenbare in ihrem Verhalten. Da konnten einige ruhig miteinander spielen, sich plötzlich schreiend in die Haare bekommen, panisch auseinander laufen und kurz darauf wieder ruhig zusammensitzen. So ging es den ganzen Tag lang, und am nächsten von Neuem.

Mir wurde klar, dass ein Kind wie ein Boot mit einem riesigen Segel und einem winzigen Steuer ist. Die Winde der starken Gefühle blasen mächtig in das große Segel,