Zur mobilen Webseite zurückkehren

Gewissen oder Gehorsam?

von Peter Rosien vom 25.08.2000
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Auch unter Katholiken nehmen Ehescheidungen rasant zu. Selbst bei gläubigen Menschen können Ehen scheitern. Heiraten solche Menschen aber nach einer Scheidung erneut, »leben sie in Sünde« und sind von einem zentralen Akt der Messe ausgeschlossen, von der Kommunion. Ein Ukas aus dem Vatikan hat das jetzt erneut bekräftigt, päpstlicher Erlass, gemäß Kirchenrecht.

Damit zielte Rom besonders auf die Bischöfe in Belgien, die bereits 1994 erklärt hatten, sie würden sich nicht an das Kommunionsverbot für die betroffenen Katholiken halten. Vier deutsche Bischöfe, unter ihnen Karl Lehmann, regten damals in Rom an, das Verbot zumindest pragmatisch zu handhaben, die »katholische Lösung« eben. Die Deutschen wurden von Papst Johannes Paul II. wegen ihrer Einwände hart angegangen. Seither schweigen sie in dieser Angelegenheit. Die Belgier