Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2018
Himmlische Klänge
Musik als spirituelle Kraft der Religionen
Der Inhalt:

Gott ist eine Anstrengung, Götter sind ein Vergnügen

Der Ein-Gott-Glaube führe zu mehr Gewalt, sagen Jan und Aleida Assmann. Der Wiener Theologe Jan-Heiner Tück widerspricht

Dass der Konstanzer Kulturwissenschaftler und Ägyptologe Jan Assmann – zusammen mit seiner Frau Aleida – in diesem Jahr den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhält, kommt nicht von ungefähr. Denn der 71-Jährige hatte vor Jahren eine kontroverse, aber wichtige Debatte unter Kulturwissenschaftlern, Theologen und Philosophen angestoßen. Es ging um die monotheistischen Religionen, also Religionen, die an einen einzigen Gott glauben. Ihnen warf Assmann vor, mit ihrer Unterscheidung von »richtig« und »falsch« in Dingen des Glaubens einen unbedingten Wahrheitsanspruch eingeführt und damit den Grundstein für einen intoleranten und mitunter auch g

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.