Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2015
Rechte Christen
Woher sie kommen. Wie man sie aufhält
Der Inhalt:

Zwischen Glück und Verzweiflung

von Moritz Hennen vom 07.08.2015
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Kinderbuch. Wie können Kinder mit schwierigen Momenten im Leben umgehen? Um diese Frage dreht sich der dritte Band der beliebten Reihe über das Mädchen Dunne. In »Alles soll wie immer sein« von der preisgekrönten schwedischen Kinderbuchautorin Rose Lagercrantz ist die sechsjährige Dunne ein glückliches Kind, weil sie sich über so viele Dinge freuen kann.

Die Handlung beginnt am letzten Schultag vor den Sommerferien. Dunne denkt über das erste Schuljahr nach und erinnert sich vor allem an die positiven Ereignisse aus dieser Zeit. Dabei hat das Mädchen schon einiges hinter sich: Eher beiläufig erfährt man, dass Dunne schon früh ihre Mutter verloren hat, an die sie sich kaum erinnern kann.

Als ihre Lehrerin sie aus der Klasse ruft, bekommt