Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2014
Papst Franziskus und seine Gegner
Der Inhalt:

Meilenstein für die Frauenrechte

vom 08.08.2014

Die Frauenrechtsbewegung jubelt: Am 1. August ist die »Istanbul-Konvention« in Kraft getreten, in der sich die Unterzeichner-Staaten verpflichten, Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen und alles für ihren Schutz und den ihrer Kinder zu tun. Das »Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt«, so der offizielle Name, ist in elf europäischen Ländern in Kraft getreten. Deutschland hat das Übereinkommen zwar 2011 in Istanbul unterzeichnet, aber bisher nicht ratifiziert.

Trotz der Freude über das Inkrafttreten der Konvention beklagt das Netzwerk Frauen gegen Gewalt in Europa (WAVE), dass es in Ungarn, Lettland und Litauen noch nicht einmal Frauenhäuser gäbe. Die Organisation fordert die europäischen Regierungen daher auf, mehr für Gewaltopfer zu tun. Zum Be

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen