Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2014
Papst Franziskus und seine Gegner
Der Inhalt:

Arbeiten mit Down-Syndrom

vom 08.08.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die katholische Kirche in Chile hat ein Unternehmen für junge Menschen mit Down-Syndrom gegründet. Dies sei das erste derartige Projekt in Lateinamerika, berichtet der örtliche katholische Pressedienst Aciprensa. In der Textilreinigungsfirma Lavanderia Industrial 21 arbeiten zehn Beschäftigte im Alter von 21 bis 30 Jahren. Die »21« im Namen spielt auf das Chromosom 21 an, dessen Veränderung für das Down-Syndrom verantwortlich ist. Die Anschubfinanzierung für das Unternehmen erfolgte durch Kirchenmittel und Spenden.