Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2013
Die Andersleute
Haben die Orden noch eine Zukunft?
Der Inhalt:

Protestieren – nicht ohne Spaß

von Norbert Copray vom 16.08.2013
Gegen Verkrustungen: Argumente für den zivilen Widerstand
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Harro Honolka
Jetzt reicht’s!
50 Anleitungen zum Bürgerprotest. Westend. 238 Seiten. 14,99 €

Sich über Missstände zu empören oder nur still den Kopf zu schütteln – das tun viele Menschen. Aber was folgt daraus? Die berüchtigte Politikverdrossenheit? Die Wahlenthaltung? Begründet aufzubegehren, mit Leidenschaft und Verstand gleichermaßen: Das ist anspruchsvoller, auch anstrengender. Geht es gar darum, Menschen in Bewegung zu versetzen und Dinge verändern zu wollen, dann wird die Schar der Aktivisten meist recht bescheiden.

Und doch: Immer wieder haben Bürgerprotest und politisch-zivile Aktionen unerträgliche Missstände aufgezeigt, für Abhilfe bei Problemen gesorgt oder noch mehr Ungerechtigkeit verhindert. Die Protestformen re