Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2013
Die Andersleute
Haben die Orden noch eine Zukunft?
Der Inhalt:

Nah an den Leuten

von Thomas Seiterich vom 16.08.2013
Was bleibt vom Papstbesuch beim Weltjugendtag?
Fragen an die Teilnehmerin Anna Limbach
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Frau Limbach, Sie haben am Weltjugendtag teilgenommen. Wenn Sie nun mit einigem zeitlichen Abstand auf das Treffen in Rio de Janeiro zurückschauen: Was bleibt von dem Treffen mit Papst Franziskus?

Anna Limbach: Ich nehme von Papst Franziskus eine sehr große Ermutigung für mein Leben mit. Das zeigte sich vor allem in der Abschiedsrede in der letzten Messfeier mit Franziskus. Der Text ist ein großer, dreigeteilter Auftrag an uns Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Papst sagte: Geht ...! Ohne Angst ...! Um zu dienen ...! Diese drei Aufforderungen, die der Papst dann erläuterte, haben sich mir am stärksten eingeprägt. Das will ich in meinem Leben hier in Deutschland verwirklichen, konkret in meiner Kölner Ehemaligengruppe der Fazenda da Esperanza. Nat