Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2013
Die Andersleute
Haben die Orden noch eine Zukunft?
Der Inhalt:

Afrikas Herz

von TS vom 16.08.2013
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Ruanda zählt zu den am dichtesten bevölkerten Ländern der Welt. 432 Personen leben auf einem Quadratkilometer. Zum Vergleich: In Deutschland sind es 229. Das Bruttonationaleinkommen liegt bei 490 Dollar jährlich pro Person. Die Bevölkerung sind zu 85 Prozent Hutu und 14 Prozent Tutsi, ein Prozent Pygmäen. 48 Prozent sind Katholiken, 44 Prozent Protestanten.

Burundi ist etwas größer als Ruanda und nicht ganz so dicht besiedelt: 298 Personen leben auf einem Quadratkilometer. Es war 2011 mit 150 US-Dollar Bruttonationaleinkommen pro Person das zweitärmste Land. Die Bevölkerung teilt sich in 80 Prozent Hutu, 19 Prozent Tutsi und ein Prozent Twa/Pygmäen.

Im Ostkongo herrscht Chaos und Krieg. Es gibt keine soliden Zahlen..