Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2010
Kinder ohne Mitgefühl
Warum sie weder Schuld noch Reue kennen
Der Inhalt:

Die Dynastie der Medici

von Norbert Copray vom 13.08.2010
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Medici Herrscher der Renaissance. Komplett-Media. 4 DVDs im Schuber. 220 Min. 49,95 €

Das verschollene Wissen der Antike neu zu nutzen, das war das Anliegen der Renaissance. Ihm machte der Vatikan mit seiner Inquisition den Garaus. Doch der Keim zu Aufklärung, Wissenschaft und Bürgermacht war gelegt. Als »Paten der Renaissance« bezeichnen die Autoren der vierteiligen Serie das Geschlecht der Medici, die in Florenz durch Tuchhandel reich wurden. Eindrucksvoll setzt die Dokumentation die zweihundertjährige Dynastie der Medici in teils aufwendige Schauspielszenen, einen informativen Sprechertext und wissenschaftliche Kommentare um. Die Medici finanzierten drei Päpste, zwei aus ihrem eigenen Geschlecht, sowie mafiöse Seilschaften. I