Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2016
CETA, TTIP und TISA stoppen! Fairhandel statt Freihandel
Der Inhalt:

Kolumbiens wackliger Frieden

Durch Vermittlung der Kirche scheint ein Frieden in Kolumbien in greifbarer Nähe. Doch es gibt Risiken und offene Fragen

Wir werden den kolumbianischen Unabhängigkeitstag befreit von diesem Krieg feiern können.« Davon war Pater Darío Echeverri beim Katholikentag in Leipzig überzeugt. Auch Kolumbiens Präsident Manuel Santos bestätigte noch vor einigen Wochen: Die Regierung wird mit der Farc, der größten Guerillabewegung des Landes, am 20. Juli den Friedensvertrag unterzeichnen. Doch kurz vor Redaktionsschluss verdichteten sich die Anzeichen, dass es doch nicht zur Unterschrift von Präsident Santos und Farc-Chef Rodrigo Londoño Echeverri, genannt Timoschenko, kommt.

Die gute Nachricht ist: Unabhängig davon, wann genau unterzeichnet wird – de

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.