Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2015
Vergiftete Atmosphäre
Das Drama um die Braunkohle
Der Inhalt:

Einspruch
Zu einseitig

vom 24.07.2015
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Zu: »Klüger werden wir später« (12/15,
Seite 36-37)

Bei der Ursachenforschung zum Kirchentag geraten Sie in eine unangemessene Einseitigkeit und übernehmen ein dummes Klischee: Die Ostdeutschen sind mal wieder schuld. Aber schauen Sie bitte genau hin: Die Gremien des Kirchentags sind in einer Mischung besetzt und keinesfalls nur ostdeutsch! Hat sich der Kirchentag vielleicht in den letzten Jahren so entwickelt, weil eine immer größere Nähe zu den Landeskirchen besteht? Dann wäre zu bedenken, dass traditionell die westdeutschen Landeskirchen die staatsnahen sind. Wie groß ist der Einfluss der gastgebenden Kirche, die ja auch Geld fließen lässt? Und: Der Kirchentag setzt auf Marketing und Masse an Teilnehmerzahlen – so muss er in »der Mitte« bleiben und ein schönes Volksfest werd