Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2015
Vergiftete Atmosphäre
Das Drama um die Braunkohle
Der Inhalt:

In die weite Welt nach Bielefeld

von Annette Lübbers vom 24.07.2015
Evelyn Henriquez aus El Salvador arbeitet ein Jahr lang als Freiwillige in einer deutschen Kita
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Bielefeld ist schön. Die Busse sind pünktlich, doch kommt man nur ein wenig zu spät, macht der Busfahrer die Tür nicht mehr auf. Das Wetter ist oft kalt – dann muss man drei Jacken übereinanderziehen. Auch Autos gibt es viel, viel mehr als in ihrem Heimatdorf in El Salvador. Aber die Kinder – die sind so, wie sie überall sind: fröhlich und anstrengend.

So in etwa lautet nach einem Dreivierteljahr in Bielefeld das Fazit von Evelyn Henriquez. Die 27-Jährige arbeitet dort in der Kita Weltweit des Deutschen Roten Kreuzes. Im August 2014 kam sie mit Weltwärts, dem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, aus der kl