Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2010
Es reicht!
Sieben Gebote für eine ethische Revolution des Finanzwesens
Der Inhalt:

»Dogmatik« am Hauptbahnhof

von Eva-Maria Lerch vom 23.07.2010
Kirchenbesucher suchen selbst nach theologischen Antworten
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

»Vater, Sohn und Heiliger Geist: Sind das drei Götter?« – »Kommen alle in den Himmel – oder nur die Guten?« Provokante Fragen stehen am Beginn eines wagemutigen Projekts: Die evangelische Citykirche St. Petri will die »steilen Begriffe der christlichen Dogmatik« jetzt mit interessierten Kirchenbesuchern selbst diskutieren. Und das mitten in Dortmund, gleich neben dem Hauptbahnhof.

»Bisher wird der Glaube in der Kirche zumeist als ein Paket von Lehrsätzen weitergegeben«, erklärt Pfarrerin Almut Begemann das Ziel der elfteiligen Diskussionsreihe, die im September beginnt. »Aber selbst regelmäßige Kirchgänger können das so nicht mehr annehmen.« Die Stadtkirche will deshalb mit den Kirchenbesuchern ins Gespräch kommen, um sich mit ihnen »auf Augenhöhe« über die ze