Zur mobilen Webseite zurückkehren

Frieden mit dem Kapital

von Franz Segbers vom 25.07.2008
Die Unternehmer-Denkschrift der EKD lässt tief blicken

Die dreißig DAX-Konzerne werden in diesem Jahr über 28 Milliarden Dividenden ausschütten. An wen eigentlich? Genau auf diese Frage gibt die jüngste EKD-Denkschrift über »Unternehmerisches Handeln in evangelischer Perspektive« keine Antwort. Sie beschwört die Verantwortung des Familienunternehmers, der neue Verfahren einführt und innovative Produkte vermarktet. Den gibt es. Doch im herrschenden Kapitalismus sind viele Unternehmen zu einer Kapitalanlage der Anteilseigner geworden. Da klingt es schon fast nostalgisch, den »ehrbaren Kaufmann« anzurufen, der seine Entscheidungen von christlichen Werten leiten lässt.

Der »Ehrbarkeit des Kaufmanns« muss durch Gegenkräfte nachgeholfen werden. Sie muss sich innerhalb der Regeln bewegen, die der Staat und die Gesellschaft setzen. Doch von all dem ist in der Denkschrift nicht die Rede. Theologisch korrekt wird zwar von der »Option für die

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen