Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2015
Der Kult ums Essen
Ernährung zwischen Lebensstil und Religionsersatz
Der Inhalt:

Alsterdorf öffnet sich für Nichtchristen

vom 10.07.2015

Wer bei der Evangelischen Stiftung Alsterdorf arbeiten möchte, muss nicht mehr Mitglied einer christlichen Kirche sein. Dies gelte für neue ebenso wie für bestehende Verträge, teilte das diakonische Unternehmen mit. Bislang hatten Konfes sionslose, Muslime oder Buddhisten nur Chancen auf eine befristete Anstellung. Vorstandschef Hanns-Stephan Haas spricht von einer »Glaubwürdigkeitslücke«, die zu der neuen Regelung geführt habe. »Auf der einen Seite stehen wir konsequent für Inklusion.« Auf der anderen Seite sei die Stiftung ausgerechnet bei der Auswahl der Mitarbeiter extrem restriktiv gewesen, indem sie auf der Kirchenzugehörigkeit bestanden habe. »Das hat sich gebissen«, erklärte Haas. Er sieht in der Öffnung für Nichtchristen eine »Weiterentwicklung eines modernen christlichen Unternehmensbildes«. – Die Stiftung – früher: Alsterdorfer Anstalten – ist ein diakonisches Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 6300 Mitarbeitenden, die vor allem in Einrichtungen des Sozial-, Gesundheits- und Schulwesens tätig sind.

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen