Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2014
Wie kommt Gott ins Gehirn?
Die Erkenntnisse der Wissenschaft
Der Inhalt:

Revolution für die Ohren

von Benjamin Künzel vom 11.07.2014

Oper. Warum eine Neueinspielung von Wolfgang Amadeus Mozarts »Le nozze di Figaro«, wo es doch schon so viele Aufnahmen gibt? Teodor Currentzis und sein Orchester MusicaAeterna geben die unmissverständliche Antwort: Schon lange hat keine Aufnahme mehr so viel Feuer und Leidenschaft versprüht wie diese.

Currentzis’ »Figaro« ist Theater für die Ohren. Hier wird nichts zelebriert, geglättet und mit harmlosem Schönklang überzogen; hier findet wirklich Revolution statt. Das Tempo ist teilweise irrwitzig schnell. Schon die berühmte Ouvertüre reißt den Hörer mit sich. Bevor man sich versieht, hat einen der magische Strudel aufgesogen

Für diese Sogwirkung ist zu einem wesentlichen Teil das Orchester verantwortlich: Die Musiker spielen auf teilweise historischen Instrumenten oder modernen Nachb

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen