Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2014
Wie kommt Gott ins Gehirn?
Die Erkenntnisse der Wissenschaft
Der Inhalt:

Pfarrer bringen Flüchtlingen Essen

vom 11.07.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Pfarrerinnen und Pfarrer des Evangelischen Kirchenkreises Berlin Stadtmitte haben sich in Berlin-Kreuzberg für eine Deeskalation der Situation rund um die Gerhart-Hauptmann-Schule eingesetzt. Nach Angaben des Kirchenkreises waren sie seit der teilweisen Räumung der Schule am 24. Juni ständig vor Ort und überbrachten den verbliebenen, zeitweise abgeschotteten Flüchtlingen Lebensmittel. Die Umstände der Räumung und die seitdem praktizierten Absperrmaßnahmen hält der Kirchenkreis für unverhältnismäßig und ungeeignet zur Lösung des Konflikts. In der Kreuzberger Schule lebten seit eineinhalb Jahren Hunderte Flüchtlinge, geduldet vom Bezirk. Als der Bezirk das Gebäude räumen ließ, widersetzten sich rund 35 Flüchtlinge. Sie fürchten die Ausweisung. Inzwischen hat der Bezirk mit ihnen einen Kompromiss geschlossen: Sie dürfen bleiben und erhalten Hausausweise.