Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2013
"Wir brauchen einen toleranten Islam"
Malis höchster Iman Mahmoud Dicko kämpft für seine Vision
Der Inhalt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

von Wolfgang Kessler vom 12.07.2013

wir glauben vieles, aber eines nicht: dass es zu bedrohlichen Entwicklungen keine Alternativen gibt. Mögen führende Islamisten ihre Religion noch so totalitär auslegen – es gibt auch den anderen Islam. Bettina Rühl, Afrika-Expertin mit langjähriger journalistischer Erfahrung, hat ihn gefunden: tief in der Wüste in Mali. Dort traf sie nur wenige verschleierte Frauen, dafür aber mehr Musliminnen in Shorts und Dorfgemeinschaften, in denen Muslime, Christen und Juden seit Jahrzehnten ganz normal zusammenleben. Und sie traf einen führenden Imam mit einer Botschaft, die angesichts mörderischer Entwicklungen in Ägypten, Pakistan oder Afghanistan revolutionär wirkt: Leben und Leben lassen. Seite 28.

Überfällig ist eine Revolution in der Vatikanbank. Schon in den 1980er-Jahren schrieb

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen