Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2012
Satte Geschäfte
Wie Spekulanten Hunger machen
Der Inhalt:

Über den Anstand

von Frieder Lauxmann vom 04.07.2012

Jörg Metelmann/ Timon Beyes (Hg.) Anstand Berlin University Press. 178 Seiten. 19,90 €

Es gibt Dinge, die tut man einfach nicht. Doch welche Dinge sind das? In Sankt Gallen gab es 2010 »Wochen des Anstands«, zu denen die Universität Persönlichkeiten aus Forschung und Lehre eingeladen hatte. Das Buch versammelt die Vorträge dieser Woche. Dabei darf man nicht nach einer gemeinsamen Linie suchen. Denn »der Anstandsbegriff ist keine harte Währung in einem wissenschaftlichen Sinne«. Nur einer der neun Beiträge (Günther Ortmann) befasst sich mit dem aktuellen Thema Gier im Finanzwesen, einem System, das nach seiner Ansicht aus gruppendynamischen Gründen zur Gier herausfordert und zur »organisierten Moralverdrängung« führt. Demgegenüber stellt Niels Ole Oermann fest: »Moralfähig sind nur individuelle Akteure.« Zum T

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen