Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2013
Fernweh trifft Wirklichkeit
Wie fair kann Tourismus sein?
Der Inhalt:

Schweizer Konzern: Goldabbau tötet Leben

vom 28.06.2013

Der in der Steueroase Zug residierende Schweizer Rohstoffmulti Glencore-Xstrata »beutet auf den Philippinen Gold und Kupfer auf Kosten der Grundrechte der indigenen Bevölkerung aus«. Die Aggression des Konzerns dokumentiert Mitte Juni eine Studie der kirchlichen Eine-Welt-Werke Fastenopfer, Brot für alle und Misereor. Die Hilfswerke protestieren dagegen, dass der Konzern in Tampakan einen riesigen Tagebau startet. »Das Vorhaben hat im betroffenen Gebiet bereits zu tiefen sozialen Spannungen geführt«, klagt der Basler katholische Bischof Felix Gmür im Namen der Aktion Fastenopfer. – Seit Jahren attackieren die Schweizer Hilfswerke Fastenopfer und Brot für alle die Zerstörungstätigkeiten Schweizer Bergbaufirmen. Im Jahr 2012 veröffentlichten sie eine Studie zu Glencore in der Demokratischen Republik Kongo.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen