Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 12/2013
Fernweh trifft Wirklichkeit
Wie fair kann Tourismus sein?
Der Inhalt:

Kinder fördern lernen

von Birgit Schmäh vom 28.06.2013

Bodo Hartke/Kirsten Diehl
Schulische Prävention im Bereich Lernen
Kohlhammer. 164 Seiten. 19,90 €

Schulische Schwächen werden immer noch am Ergebnis normierter Tests festgemacht. Was folgt, ist eine Einteilung in Lernbehinderung, Lese-Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche. Betroffene Kinder erhalten erst dann eine gezielte Förderung, wenn sie gescheitert sind. Diese »Wait-to-Fail-Strategien« sind aufzugeben, fordern die Autoren des Bandes aus der Reihe »Fördern lernen«. Lernschwächen gelte es vom Schuleintritt an vorzubeugen. Am Beispiel des Schriftsprachenerwerbs zeigen sie, wie dies gelingen kann. Dabei sind curriculumbasierte Messungen zur Dokumentation der Lernfortschritte unverzichtbar. Als gelungenes Präventionskonzept wird der Response-to-Intervention-Ansatz (RTI) aus den USA vorgestellt.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen