Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Braunes Gift in kleinen Dosen

Die neue Strategie der NPD: Schulhof-CDs, die nicht verboten werden können. Und darum besonders gefährlich sind

Im Frühjahr 2004 tauchten sie zum ersten Mal auf: die Schulhof-CDs der NPD. Anpassung ist Feigheit hieß der erste Sampler mit rechtsradikalen Songs, den die NPD kostenlos vor Schulen und in Jugendclubs verteilte. Den Liedern war ein Appell vorangestellt, in dem die braunen Agitatoren »das System BRD« in schwärzesten Farben malten und sich selbst als Alternative anboten: »Die Wahrheit ist auf unserer Seite, denn wir sind im Recht.« Da einige der Lieder von indizierten Tonträgern stammten und unverhohlen völkisch und rassistisch waren, sprach das Amtsgericht Halle im August 2004 ein Verbot aus, das bundesweit wirksam wurde. Die weitere Verbreitung konnte das jedoch nicht verhindern. Di

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.