Zur mobilen Webseite zurückkehren

Merkel, kein Schröder und ein volles Schiff

von Wigbert Tocha vom 23.06.2000
Eine politische Pilgerfahrt zeigt: Die Papphocker-Foren sind out. Der subjektive Faktor zieht die Menschen in Bann.
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Es herrscht drangvolle Enge auf der Max Brauer. Hunderte von Menschen haben sich an den Hamburger Landungsbrücken in das Ausflugsschiff gedrängt. Dicht an dicht sitzt und steht man beieinander, wie auf einem albanischen Flüchtlingsschiff, aber die Stimmung ist gut. Die Fahrt durch den Hafen beginnt.

Es ist eine Pilgerfahrt. Das Schiff macht sieben Mal Station, indem es auf dem Wasser anhält oder langsam fährt. Es geht zu Brennpunkten des Hafens bis zum Reichen-Vorort Blankenese. Ein erster Stopp ist der Fruchthafen. Ein großer Dole-Container ist zu sehen. Die katholische Kirchengemeinde Maria Grün aus Blankenese, die die Fahrt vorbereitet hat, berichtet über den Bananenhandel, über die Preispolitik der Großen, über die Ausbeutung der Kleinen in der Dritten Welt, der Erzeuger vor Ort. Man erfährt etwas über die Bananenkampagne

4 Wochen für 9,52 € 0 €.

Ihr digitaler Zugang zu Publik-Forum:

Mehr als 30.000 Artikel kostenlos lesen und die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten.