Zur mobilen Webseite zurückkehren

Mein erstes Handy und ich

von Susanne Bach vom 23.06.2000
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Sabine hat schon lang eins, Heinz kann nicht mehr ohne. Jens trägt seins am Gürtel, und bei Klaus vibriert es regelmäßig in der Hosentasche. Also will ich endlich auch ein Handy haben. Ohne komme ich mir so nackt vor wie ein Fossil aus der Zeit, als man noch mit zwei Blechdosen und Kordel »telefonieren« spielte. Handy ergo sum - nichts wie ab in den »Handyshop«. Ist der Kauf eines solchen leicht vergrößerten High-Tech-Ohrstöpsels noch relativ einfach zu bewerkstelligen (»Geben Sie mir einfach Ihre Kreditkarte«, sagt der nette Verkäufer), so musste ich erfahren, dass der Betrieb alles andere als kinderleicht ist. Die 62-seitige »Kurzbeschreibung der Funktionen« beschert wahrscheinlich auch Weltraum-Informatikern von der Nasa ein intellektuelles Schleudertrauma, und mein zugegebenermaßen laienhafter Versuch, das Ding ohne Anleitung - in