Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2017
»Überall schwindet das Vertrauen«
Norbert Lammert über Medien, Demokratie und Kirche
Der Inhalt:

Militärrabbiner für die Bundeswehr?

vom 09.06.2017

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat die Einstellung jüdischer Militärseelsorger bei der Bundeswehr angeregt. Diese Militärrabbiner sollten sich nicht nur um jüdische Soldaten kümmern, sondern im Lebenskunde-Unterricht auch Wissenswertes über das Judentum vermitteln und so dem Judenhass entgegenwirken. Das sagte Zentralratspräsident Josef Schuster jüngst in der Jüdischen Allgemeinen. Die Bundeswehr werde zunehmend auch für junge Juden in Deutschland als Arbeitgeber attraktiv. »Militärrabbiner wären ein starkes Zeichen für die Verankerung der Bundeswehr in der Gesellschaft«, gerade angesichts der aktuellen Debatten um rechtsextreme Netzwerke unter deutschen Soldaten.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen