Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2015
Rettet das Singen
Über die Macht der eigenen Stimme
Der Inhalt:

»Kinder auf die Welt vorbereiten«

von Ole Schulz vom 05.06.2015
Warum Schulleiterin Regina Schneider an der Gesamtschule Xanten- Sonsbeck Smartphones im Unterricht erlaubt
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Publik-Forum: Frau Schneider, in den allermeisten Schulen sind Handys und Smartphones verboten. Sie dagegen ermutigen Ihre Schüler, diese im Unterricht zu verwenden. Wieso das?

Regina Schneider: Weil zum heutigen Lernen einfach Kenntnisse moderner Kommunikationstechniken dazugehören. In unserem Konzept des nachhaltigen Lernens ist Medienkompetenz darum ein wesentlicher Baustein.

Und warum greifen Sie dabei auf die schülereigenen Smartphones zurück?

Schneider: Das hat auch finanzielle Gründe. Wenn die Schule digitale Medien anschafft, dann kostet das viel Geld, während die Schüler oft relativ neue Geräte besitzen.

Die digitale Ausstattung Ihrer Schule ist nicht be