Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 11/2014
Gebt den Kindern das Spiel zurück!
Wie fairer Fußball geht
Der Inhalt:

Journalisten unter Druck der Wirtschaft

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat kritisiert, dass der politische Journalismus in Deutschland sich eher an der Regierung als am Bundestag orientiere. Darüber hinaus registriere er eine »bemerkenswerte Neigung zur Entertainisierung«. An die Stelle von Aufklärung träten Talkshows, in denen es vor allem um die Show gehe, sagte Lammert auf einer Konferenz des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger und der Bundeszentrale für politische Bildung in Berlin. Lammert führte die Entwicklung auf die Zwänge des Medienmarktes zurück, in dem Klickraten und Abdruckquoten immer wichtiger würden. Nach einer auf der Konferenz präsentierten Allensbach-Umfrage haben drei Fünftel der von dem Institut befragten 432 Zeitungsjournalisten bei der Arbeit Eingriffe in die Pressefreiheit erlebt.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen