Zur mobilen Webseite zurückkehren

Jugendmagazin Provo

vom 12.06.2009
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Liebe Provo-Leserinnen und -Leser

Junge Künstler im Gespräch mit Provo. Zum Beispiel: Samy Deluxe. Wir in der -Redaktion fanden ihn super - ein toller Kerl mit tollen Ideen. Der erfolgreiche Rapper und Hip-Hop-Sänger will den Rassismus abschaffen. Da machen wir mit! Und »Hitler verarschen« ist auch nicht schlecht, erzählt uns der Kabarettist Benjamin Eisenberg.

Die schrecklichen Ereignisse von Winnenden sind nicht vergessen. Warum werden Menschen zu Amokläufern? Diese Frage beschäftigt uns in unserer Internetdiskussion. Ihr könnt die Antworten in dieser Provo-Ausgabe nachlesen.

Und dann haben wir etwas herausgefunden, was wir so genau auch noch nicht wussten: Immer mehr Studentinnen und Studenten führen ein Doppelleben. Nach der Uni gehen sie auf den Strich. Eine Studentin berichtet über ihr »zweites Leben«.

Es

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.